Sechs neue DAN-Grade

Geschrieben von Tim Erdbrügge am .

dan-pruefung09Hochmotiviert reisten die sechs Selmer Judoka am Freitag morgen zum einwöchigen Lehrgang auf die Wewelsburg (nähe Paderborn) an. Drei Monate intensives Vorbereitungstraining hatten Sie da schon hinter sich. Am Ende des Lehrganges stand die Prüfung für den nächsten Dan-Grad auf dem Programm.  

Eine Woche, nahezu abgeschnitten von der Außenwelt, konnten die insgesamt 26 Lehrgangsteilnehmer aus ganz Deutschland sich voll und ganz auf das Prüfungsprogramm konzentrieren. Jeden Tag bis zu 10 Stunden intensives Training ließen die Teilnehmer an ihre körperlichen und geistigen Grenzen stoßen. Unter Beobachtung von vier erfahrenen Referenten, die  stets zur Seite standen, merkte man täglich eine Verbesserung der einzuübenden Techniken.  Auch die zusätzlichen Gastreferenten (Europameisterschaftsteilnehmer, Lehrwart des Deutschen Judo Bundes) waren begeistert über den stetigen Fortschritt der Judoka. Der Zusammenhalt unter den Dan-Anwärtern wurde zudem täglich besser. Am Anfang des Lehrganges waren sich noch alle fremd und am Ende entstand eine verschworene Gemeinschaft. Auch die Atmosphäre der Burg trug nicht minder dazu bei. Am Ende der Woche stand die große Prüfung an. Zuerst musste die Kata für den jeweiligen DAN-Grad gezeigt werden. Ein traditioneller Teil in dem eine Abfolge von Techniken nach genauen Vorgaben gezeigt werden muss. Dies ist der schwierigste Teil der Prüfung und erfordert das meiste Training und höchste Konzentration. Hat man einen Wurf vergessen oder arbeitet man mit seinem Partner nicht ganz im Einklang kann das schon das Ende für die Prüfung bedeuten. Anschließend wurden Würfe, Kombinationen und Konter im Stand und Halte-,  Hebel-, und Würgetechniken in Boden aus sinnvollen Bewegungen demonstriert. Nachdem alle ihr Programm zeigen durften, kam die erlösende Nachricht der Prüfer: Es haben alle Bestanden! Alle waren sehr stolz und lagen sich gratulierend in den Armen. Damit ging eine außergewöhnliche Woche  zu Ende, die mit Sicherheit kein Teilnehmer so schnell vergisst...

Aus Selm konnten Frank Gorzka, Christian Schröder und Jan Zimmermann die Prüfung zum 1. Dan bestehen. Verpflichtet zum tragen des 2. Dans sind von nun an Anna Selitz, Jens Biercher und Tim Erdbrügge. 

Besonders hervorzuheben ist, dass es im Selmer Judo Club noch nie so viele Dan-Träger gab wie im Moment.