Turnier in Lünen

Geschrieben von Noah Witschenbach am .

Am Samstag kämpften wieder einige Judoka in Lünen, um ihr Können unter Beweis zu stellen. In der Altersgruppe U 10 kämpften Lucca Ozimek, Emely Krist, Kevin Krist, Berkant Oguz, Leander Rosin, Lars Willmann, Anduen Nikqi, Nikolaj Repitsch Marc Luis Maier und Dimitrj Smilowitskiy, Maurice Grötken.

20170401 103430

Lucca hatte es nicht leicht und konnte sich in drei Kämpfen nicht durchsetzen, nahm aber für ihre nächsten Turniere wichtige Erfahrung mit.

Emely Krist nutzte den ersten Kampf zum warm werden und zeigte einige gute Ansätze, die den Gegner zu Fall brachten, doch ohne Bewertung blieben. Im zweiten und letzten Kampf für sie konnte sie sich aus einem Haltegriff (Kesa-Gatame) ihres Gegners nicht mehr befreien.

Kevin Krist gewann seinen ersten Kampf durch eine Wazari-Wertung nach Ablauf der Zeit. Im zweiten Kampf setzte er eine Schüppe drauf und warf seinen Gegner innerhalb von zwei Sekunden mit einem O-soto-gari, wodurch er den Ippon erzielte. Im dritten verteidigte Kevin seine Serie im Boden, wo er den Gegner mit einem Kesa-Gatame im Boden zwanzig Sekunden festhielt und so den Ippon bekam. Er gewann alle Kämpfe und wurde am Ende mit dem ersten Platz, einer Urkunde, sowie Medaille belohnt.

Berkant Oguz, verlor seinen ersten Kampf sehr knapp durch einen Shido. Im zweiten Kampf erzielte er im Stand eine Wazari- Wertung und vollendete sie mit einem Haltegriff. Im dritten Kampf gewann er durch die Strafwertung Shido für den Gegner. Er wurde insgesamt Dritter.

Leander erzielte in seinem ersten Kampf einen Wazari, den er für einen Seio-otoshi bekam. Anschließend kämpfte er mit seinem Gegner derart überzeugend im Boden, dass die Kampfrichter erst nach anderthalb Minuten das Signal zur Kampfunterbrechung gaben. Wie den ersten gewann er den zweiten Kampf ebenfalls, dieses Mal jedoch durch die Shido-Wertung für den Gegner. Am Ende des letzten Kampfes stand es unentschieden und die Kampfrichter entschieden dass sein Gegner etwas aktiver gewesen war und somit den Kampf gewonnen hatte. Trotzdem stand Leander am Ende auf Platz Zwei.

Lars Willmann verlor seinen ersten und dritten Kampf durch einen Haltegriff des Gegners, gewann dafür jedoch den zweiten Kampf mit einer Ippon-Wertung durch eine große Außensichel. Er belegte am Schluss Platz 3.

Anuden Nikqi gewann einen seiner drei kämpfe durch einen Haltegriff.

Nikolaj Repitsch zwang seinen Gegner in den drei Kämpfen in den Bodenkampf und hielt ihn unlösbar.

Marc legte in seinem ersten Kampf direkt los erzielte zwei Wazari-Wertungen und gewann am Ende durch eine Ippon-Wertung. In seinen beiden anderen Kämpfen hatte er nicht so viel Glück und wurde von seinem Gegner besiegt.

Dimitry Smilowitskiy gewann seinen ersten Kampf durch den Kampfrichterentscheid. Seinen zweiten gewann der kampflos. Im dritten Kampf konnte er sich zu Anfang noch mithalten, jedoch ließ dann die Ausdauer nach und er verlor durch Ippon. Mit Silber belegte er eine gute Platzierung.

Maurice schaffte es erst im letzten Kampf sich im Boden durch zu setzten und hielt seinen Gegner mit einem Mune-Gatame 20 Sekunden fest und erzielte dadurch den Ippon. 

 

20170401 112534 s

20170401 115120