"Märchenhaftes" Judo-Zeltlager

Geschrieben von Miriam Disselkamp am .

Nachdem das Zeltlager des Selmer Judo-Clubs letztes Jahr, aufgrund schlechter Wetterprognosen, ausgefallen war, fand es dieses Jahr über das Himmelfahrtswochenende auf einem Campingplatz Klaukenhof in Datteln statt.

ZL TShirts malenAm Donnerstag wurden vom Vorbereitungsteam die Schlafzelte, das Aufenthaltszelt und ein Küchenzelt aufgebaut. Betreuer und Trainer testeten das Zeltlager schon mal eine Nacht. Am Freitag kamen bei strahlendem Sonnenschein, gegen 10:00 Uhr, die Kinder und Jugendlichen in Datteln an.

 

Die Zelte wurden eingerichtet, Gruppen eingeteilt und das erste Spiel gestartet. Anschließend wurden Fußball- und Spielplatz ausgiebig getestet.

ZL FrhstckNach einem späten, aber sehr schmackhaften Mittagessen ging's in die nächste Spielrunde: allen Kindern wurden Rollen zugeteilt und es ging ins Gelände zu einer Runde Stratego. Abgekämpft und durchgeschwitzt schmeckten die Grillwürstchen anschließend besonders gut. Zu später Stunde fanden noch Nachtspiele im Wald statt, bevor es endlich in die Zelte ging.

ZL AufbauDer Samstag startete frisch und zeitweise etwas feucht; gut, dass das Aufenthaltszelt genügend Platz für alle bot. Vormittags wurden bunte T-Shirts gestaltet und zu vorgegebenen Begriffen ein Theaterstück in  kleinen Gruppen entwickelt. Nachmittags wurde eine Wissens- und Geschicklichkeitsolympiade durchgeführt und gegen Abend die Theaterstücke präsentiert. Dazu gab es Stockbrot am Lagerfeuer. 

 

Den Abschluss bildete eine Nachtwanderung mit einigen, nicht ganz so gruseligen, Überraschungen.

Sonntagmorgen wurden nach dem Frühstück die Zelte von vielen Helfern abgebaut, während die Kinder und Jugendlichen mit einem „Chaosspiel“ beschäftigt waren. Gut gelaunt und leicht übermüdet ging es dann nach Hause.

­